Liebe Mitglieder und Freunde des MSSGV

Das Wandern in Gruppen bleibt leider auch nach den „Lockerungsübungen“ in Baden-Württemberg weiter schwierig. Zwar dürfen jetzt bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten im öffentlichen Raum zusammentreffen. Wir könnten also Wanderungen mit bis zu zehn Personen durchführen, aber es gelten dabei immer noch die Distanz- und Hygienebestimmungen. So richtig Spaß macht das noch immer nicht. Und Fahrgemeinschaften können wir auch noch nicht bilden. Eventuell könnten wir einen Test mit der für den 17. Juli geplanten Wanderung zu Württembergs höchstgelegenen Weinberg machen? Busausfahrten, wie z.B. die mit dem ZV Allgäu gemeinsam geplante Fahrt nach Isny, würde ich derzeit noch nicht planen.

Schwierig bleibt auch die Situation in unseren Häusern. Am besten sind die Aussichten derzeit für Haus Altvater. Die Grenze ist wieder offen und Österreich hat jetzt ziemlich lockere Verhaltensregeln, soweit es Abstand und Maskenpflicht betrifft. Ich arbeite an einem Vorschlag, mit welchen Anforderungen an uns selbst und unsere Gäste wir das Haus eventuell zu den Sommerferien in Baden-Württemberg (Ende Juli) wieder öffnen können. Günther Schweizer hat Anfang letzter Woche bereits einige Arbeiten in Haus Altvater durchgeführt und gemeldet, dass das Haus den Leerstand ganz gut überstanden hat.

Für die Hergertsmühle wird es bis zu den hessischen Sommerferien (ab 6.7.) mit einer Öffnung nicht reichen, aber ich suche auch für die Mühle und die Altvaterbaude nach baldigen Lösungen.

Positiver sieht es mittlerweile für die Altvaterfahrt vom 12.-19. September aus. Auch die Grenze nach Tschechien ist wieder offen und Baden-Württemberg erlaubt Busfahrten ohne Einschränkung der Anzahl mitfahrender der Personen. Ob die geforderten Hygienemaßnahmen (Maskenpflicht während der Fahrt, 1,5 m Abstand beim Ein- und Aussteigen) im September dann auch noch gelten, müssten wir dann sehen. Auch aus Tschechien selbst kommen positive Nachrichten. Peter Hledik von der Pension U’Petra sieht keine Probleme und unser Team vor Ort in Freiwaldau arbeitet am vorgesehenen Programm. Ich schicke diese Woche erst einmal einen Informationsbrief raus und warte, wie viele der Interessenten bei der Stange bleiben.

Insgesamt denke ich nun doch, dass wir im 2. Halbjahr wieder langsam in die Gänge kommen werden.

Mit freundlichen Grüßen Günther Buck
1. Vorsitzender und Geschäftsführer


Hergertsmühle
Haus Altvater
so erreichen Sie uns, klicken Sie auf den jeweiligen pin für weitere Information....zur Karte...

 

 

Altvaterbaude